Ansprechpartner

Kean, Christine

Fachbereichsleiterin Informationstechnik

Telefon+49 241 95881-47

MailKontakt aufnehmen

Hermühlen, Andreas

Ausbildungskoordinator ITA

Telefon+49 241 95881-47

MailKontakt aufnehmen

Informationstechnische Assistenten/innen

Beschreibung

Die Höhere Berufsfachschule für Informationstechnik vermittelt in einer Doppelqualifikation sowohl eine berufliche Ausbildung mit staatlichem Berufsabschluss als auch die Fachhoch-schulreife. Die Informationstechnik ist eine Technologie, die mittlerweile in nahezu allen beruflichen und privaten Bereichen etabliert ist. Die hohe Eigendynamik und immer kürzere Entwicklungszyklen der Informationstechnologie erfordern die Bereitschaft zur permanenten Weiterbildung und eine hohe Flexibilität in einer vernetzten Welt.

Euregionale und europäische Kooperationen und Projekte verbessern die Berufschancen der Absolventinnen und Absolventen für Beruf und Weiterbildung gerade im IT-Bereich.

bkgut_symbol_mag

Der Erwerb sozialer Kompetenzen (Soft-Skills) ist ein zentrales Ausbildungsziel, durch das die Absolventinnen und Absolventen befähigt werden, kommunikativ, kooperativ und selbstorganisiert zu handeln. Projektbezogene Schülerarbeiten in den technischen und in den allgemeinbildenden Bereichen stellen einen weiteren Schwerpunkt der Ausbildung zum ITA dar und führen zu eigenständigem und selbstverantwortlichem Handeln der SuS. Auch Englisch ist zentraler Bestandteil des Unterrichts und wird durch die Teilnahme an EU-Projekten gefördert. So ist die Ausbildung zum ITA jetzt auch mit dem Schwerpunkt Europa und vertiefendem Englischunterricht möglich. Der mindestens dreiwöchige Auslandsaufenthalt mit Praktikum im IT-Bereich wird durch das europäische Programm Erasmus+ finanziert.

Aufnahmevoraussetzungen

  • der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder
  • die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (G8)

Aufnahmeverfahren

Die Bewerberinnen und Bewerber nehmen an einem Aufnahmegespräch teil. Die Einladung zu dem Gespräch erfolgt nach der Bearbeitung der Anmeldung.

Dauer der Ausbildung

Drei Jahre

Prüfungen

  • Fachhochschulreifeprüfung (FHR)
  • Berufsabschlussprüfung zur ITA/zum ITA

Rahmenstundentafel ITA

Berufsbezogener Lernbereich

  • Programmierung
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme/Netzwerke
  • Elektrotechnik / Prozesstechnik - Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Weitere Fächer sind u.a. Rechner- und Systemtechnik und Multimedia-Produktion.
Fachpraktikum zum Ende des 2. Ausbildungsjahres (10 Wochen)

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Abschluss

Mit der Doppelqualifikation Fachhochschulreife (FHR) plus Berufsabschluss nach Landesrecht als staatlich geprüfte Informationstechnische Assistentin/staatlich geprüfter Informationstechnischer Assistent bieten sich einem viele Möglichkeiten:

  • Berufstätigkeit als Informationstechnische Assistentin/ Informationstechnischer Assistent,
  • Besuch der FOS/Klasse 13, Schwerpunkt Elektrotechnik/ Informationstechnik zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (AHR) am BKGuT,
  • Ausbildung im IT-Bereich
  • Studium (Bachelor) an einer Fachhochschule/Studiensystem aus Bachelor und Master mit europaweit vergleichbaren Abschlüssen.

msdn academic alliance

ist ein Lizenzprogramm der Firma Microsoft, das es der Schule erlaubt, allen Schülerinnen und Schülern ausgewählte Software für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch und zur Weiterbildung zuhause zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen des Cisco Networking Academy Programms werden die Cisco IT-Essentials PC-Hardware und Software angeboten. Dieses Zertifikat ist weltweit anerkannt und kann im Rahmen der Ausbildung kostenfrei erworben werden.

Zurück

Downloads

Hier können Sie sich den Informationsfolder ITA online ansehen oder ausdrucken.