„Bis triefen beide Ballen“ – Gautschfest 2022

Das Schönste am Handwerk ist vielleicht seine Tradition. Bei den Medientechnologen Druck ist es nicht anders. Tolle Technik in beeindruckenden Maschinen, das zeichnet sie dieser Tage aus. Doch auf ihre ehrwürdigen Bräuche seit den Zeiten ihres Urvaters Johannes Gutenberg wollen sie dann doch nicht so ganz verzichten.

Eines der schönsten Rituale lernen die Lehrlinge unmittelbar nach ihrer bestandenen Prüfung kennen und fürchten – das Gautschen. Dabei werden die angehenden Drucker möglichst unsanft und in voller Montur in einen randvoll mit Wasser gefüllten Bottich befördert, um sie von ihren Sünden aus der Ausbildungszeit reinzuwaschen. Feuchtfröhlich geht es dabei zu. Ein großer Spaß für alle Anwesenden.

Umso bedauerlicher, dass diese Tradition in den letzten beiden Jahren den allseits bekannten Umständen zum Opfer fiel. Gesundheit ging vor. Doch dieses Jahr, am 17. Juni 2022, war es bei schönstem Sommerwetter endlich wieder soweit. „Packer, packt an“, lautete das Kommando des Gautschmeisters, und unsere 16 Kornuten wurden der Reihe nach von den Packern ihrem Schicksal zugeführt. Der Schwammhalter erlaubte sich noch seine Späßchen, bevor es schließlich in die Gautschbütte ging. Unter den Augen ihrer Ausbilder, Familien, Freunde und manch neugieriger Schaulustiger ertrugen die jungen Drucker auch die übelsten Scherze und konnten am Ende als frischgebackene Gesellen ihre Gautschbriefe in Empfang nehmen.

Zurück