Projekte unserer Absolventinnen und Absolventen

Sehr geehrte Studierende, Techniker und Technikerinnen,
Ausbildende, Wirtschafts-, Forschungs- und Personalverantwortliche,
liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleg*innen,

auch unseren alljährlichen Techniker-Projektpräsentationstag verlagern wir pandemiebedingt auf unsere Homepage.
Eine stark frequentierte messeähnlichen Aula-Veranstaltung kam dieses Jahr nicht in Frage.
Also haben wir umdisponiert, wie z.B. die Büchermesse, Parteitage, oder die Amtseinführung von Joe Biden.
Unsere angehenden staatlich geprüften Techniker*innen haben trotz erschwerter Bedingungen wie Distanzarbeit, Budgetkürzungen und Quarantäne
zwölf hoch anspruchsvolle praxisrelevante Projekte geplant, implementiert und verifiziert.
Sollten die nachfolgenden Fotos, Texte oder Kurzfilme Ihr weitergehendes Interesse wecken, dürfen Sie gerne Kontakt mit den Teams aufnehmen.
Insbesondere unsere Studierenden der Vollzeit-Tagesform sind nach bestandener Abschlussprüfung ab Juni für attraktive Angebote offen.
Sie können sie gerne direkt adressieren oder wir als BKGuT vermitteln indirekt.

Mit freundlichem Gruß und den allerbesten Wünschen für Ihre Gesundheit,
Ralf.Schneider@bkgut.de

(1) Aufklärungsdrohne für Gebäudeinnenräume

Projektteam: Dominik Minartz, Yusuf Ergin, Benjamin Gencer

Mit Drohnen verbinden viele Negatives: Krieg, Gefahr für Flugverkehr, Spionage.
Unsere Aufklärungsdrohne mit redundanter Kollisionsvermeidung kann helfen, Gefahren
für Mensch und Umwelt im industriellen Umfeld frühzeitig zu erkennen und beseitigen.

(2) LEGO – Lite Emulator of Grid Operations

Aus patentrechtlichen Gründen konnte kein Filmmaterial zur Verfügung gestellt werden.

Projektteam: Lukas Jeske, Simon Melcher, Dominik Moll, Daniel Wienands

Interaktives Modell, zur Veranschaulichung verschiedener Versorgungsnetzaktivitäten.
Energieerzeuger und Energieflüsse reagieren auf sich ändernde Netzauslastung durch verschieden Energieverbraucher.
Belastungsszenarien können aktiv vom User beeinflusst werden.
Cloudbasierte Kommunikation unterstützt bei der Realisierung eines smarten Energiemanagements.

(3) PiDrink4 – Automatische Cocktailmaschine

Projektteam: Thomas Borgs, Sascha Schell, Patrick Symma

PiDrink4 - Die automatische Cocktailmaschine auf Basis von Mikrocontrollertechnik, gesteuert mit ArduinoMega2560 und Eingabe über Touchdisplay mit Hilfe eines RaspberryPi4 mit Windows 10 Betriebssystem.
Eigenentwicklung der Mechanik mit Linearantrieb und diversen anderen Motoren, Entwicklung der Software für die Komponenten sowie der Baugruppe zur Verarbeitung der Signale.
Auf die Zutaten ansprechende, farblich angepasste Hintergrundbeleuchtung durch NeoPixel LED-Streifen.

(4) Retrofit einer Beckenfüllanlage

Projektteam: Stefan Engl, Fabian Pontzen

Retrofit einer ablaufgesteuerten Beckenbefüllungsanlage zur Benetzung von Werkstücken mit Kühlschmiermittel.
Entwicklung eines Steuerungsprogramms sowie Erweiterung um ein Touchdisplay als HMI.

(5) Entwicklung und Realisierung eines 48 V Hybrid-Bordnetztesters

Projektteam: Tugay Baykan, Michael Hamacher, Mamin Miah

Elektromobilität erfordert auch neue Prüfstandtechnik.
Hier unsere automatisierte, duale Hochstromquelle/-senke mit Batterien und BMS, mikrocontrollergesteuert mit CAN-Bus-Kommunikation.

(6) Teilautonomes Fahrzeug

Projektteam: Karim El Amiri, Abdellaziz Zaggoti

Modelautos fernzusteuern macht jedem Spaß! Kann dieser Spaß noch gesteigert werden?
Wir sagen ja! Wie das geht, das erfahren Sie hier.

(7) Modernisierung des großen Trennsäulen-Moduls

Aus Datenschutz und patentrechtlichen Gründen konnte keine Freigabe des Videos für die Öffentlichkeit gewährt werden.
Bei Fragen oder Interesse am Projekt freuen wir uns über Kontakt unter folgenden E-Mail-Adressen:
annalena.czarnecki@web.debecker.96@gmx.netKai@dn-connect.detimo.beissel@web.de

Projektteam: Laura Becker, Timo Beißel, Annalena Czarnecki, Kai Göbbels

Im Bereich Strahlenschutz werden, auf Grund von Behördlichen Auflagen und zum Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter, Ausscheidungsproben zum Nachweis einer Inkorporation von Radionukliden analysiert.
Wir haben ein altes Filterungssystem vollständig, mit einem neues Microcontroller (ESP-32), WLAN, Korrosionsrobustheit und CE-Zertifizierungsvorbereitung, modernisiert.

(8) Automatisierte Weichenstellung im Teilchenbeschleuniger COSY

Projektteam: Gabriel Mirau, Mischa Krstic, David Büngener, Denis Wituchnowski

Kann man einen tonnenschweren Dipolmagneten mikrometergenau innerhalb eines Teilchenbeschleunigers positionieren?
Unser Projektteam hat dies für die Leitstelle automatisiert.

(9) Modernisierung eines Noise Vibration Harshness-Prüfstands

Aufgrund ausstehender Zertifizierungen wurde auf ein Produktvideo verzichtet.

Projektteam: Sebastian Friedl, Marcel Schack, Markus Tkocz

Modernisierung eines Akustikfahrzeugprüfstandes (NVH) im Schwerpunkt Schaltschrank, SPS, Umrichter und Messtechnik mit Beckhoffsystem. Im Rahmen des Projektes wurde der gesamte Fahrzeugprüfstand erneuert und den aktuellen und zukünftigen Anforderungen angepasst.

(10) eBBe – Entwicklung und Konzeptionierung einer elektronischen Brennstoffzellenbelastungseinheit

Projektteam: Kira Gilleßen, Christian Weinberger, Nils Müller, Thomas Scholl

Alternative Energieformen erfordern auch neue Prüfszenarien.
Unsere Elektronische Brennstoffzellen Belastungseinheit (eBBe) hat eine lineare Leistungsaufnahme von bis zu 10kW ohne Störeinflüsse von Schaltungsartefakten.
Neben gezielter Störimpulserzeugung ermöglicht sie eine schnelle Integration in bestehende Prüfstandumgebungen durch steckbare Übergabestellen aller Medien.

(11) Optische Ballerkennung

Projektteam: Hannah Billmann, Daniel Lietz, David Stenten

Entwicklung einer Echtzeit-Ballerkennung mittels Kamera und OpenCV auf einem Raspberry Pi 4.
Damit wird eine projizierte Torwartplatte ausgerichtet zur Abwehr des geschossenen Balles.

(12) Erweiterung des kFAE Prüfsystems inklusive 101er Anbindung

Projektteam: Dennis Clemens, Manuel Dzemailov, Christian Schieren

Realisiert wurde eine vollständige Prozesssimulation einer sekundärtechnischen Anlage.
Eine IEC 60870-101er Kommunikation in Richtung Leitstelle sowie diverse automatisierte Prüfungen wurden ebenfalls simuliert.
Bei Fragen oder Interesse am Projekt freuen wir uns über Kontakt unter folgenden E-Mail-Adressen:
denncl93@gmail.comdzemailov.manuel@yahoo.deschieren.christian@googlemail.com

Zurück